BLOG- „Die Eifelgöre“ Thema: Lebenshilfe – Lebensbejahung-Lebensphilosophie - die-eifelgöre eine ungewöhnliche Lebensgeschichte

Die Eifelgöre
Direkt zum Seiteninhalt

Die Hektik des Alltags

die-eifelgöre eine ungewöhnliche Lebensgeschichte
Veröffentlicht von in Autorenkommentar · 25 August 2018
In der Gesellschaft mit sich selbst stressfrei glücklich sein
Die heutige, schnelllebige Zeit hält uns ständig auf Trab. Vor allem merken viele von uns gar nicht mehr, wie sie durch ihr Leben hetzen und vor allem gehetzt werden. Wir befinden uns in einer Überfluss-Informationsbombardierungs-Gesellschaft.
Beleuchten Sie doch ab sofort einmal Ihre allgemeine Ausdrucksweise, aber auch die Ihrer stets gehetzten Mitmenschen:
„ICH MUSS noch schnell Getränke besorgen, ich muss noch schnell fürs Wochenende einkaufen, und vorher muss ich auf jeden Fall noch in die Reinigung. Ich muss putzen und waschen, die Kinder vom Sport abholen, danach muss ich ins Fitness-Studio. Ehe ich den Tag beende, muss ich noch schnell meinen bestimmt schon ungeduldigen Facebook-Freunden antworten. Bevor ich mich zum Schlafen ins Bett begebe, muss ich unbedingt noch die Nachrichten schauen, denn ich könnte ja etwas Wichtiges verpassen! Am Wochenende muss ich meine Steuererklärung fertig machen und auf jeden Fall noch die Eltern besuchen, denn anderenfalls sind sie mir böse.“
Sie haben in der Fernseh-Werbung möglicherweise ähnliches gesehen wie: „Bei A … oder L … gibt es auf bestimmte Dinge 20 % Rabatt, und das NUR noch heute.“ Also nichts wie schnell hin, um diesen Vorteil noch zu erhaschen! Außerdem blinkt der Anrufbeantworter, weil mindestens 5 Leute darauf gequatscht und etwas hinterlassen haben, was auf keinen Fall bis zum nächsten Tag warten kann. Also müssen Sie am besten alle heute noch zurückrufen. Weiterhin stehen der Computer mit etlichen Mails und auch das Smartphone noch in der Warteschleife und fordern Ihre ganze Aufmerksamkeit und rauben Ihnen vehement die Zeit, die Sie so dringend für eine Atempause nötig hätten.
HALT! STOP!
Vielleicht fangen Sie noch heute damit an, sich selbst wieder zu (be-)achten. Wie wäre es, wenn Sie sich ab sofort aus diesem Stress-Karussell ausklicken? Gönnen Sie sich regelmäßig eine Auszeit in der Sie den ganzen selbstgestrickten Leistungsdruck hinter sich lassen. Tun Sie, was notwendig ist und getan werden muss. Prüfen Sie jedoch genau, was davon wirklich (lebens-)wichtig ist. Lernen Sie zu selektieren und ebenso zu delegieren! Packen Sie die Dinge mit Ruhe und Gelassenheit an, denn dann geht Ihnen alles leichter von der Hand. Sie werden es mir vielleicht nicht glauben wollen, aber Sie kommen viel besser und sogar schneller voran, wenn Sie alles konzentriert und ruhig erledigen.
Am allerbesten ist: Sie verordnen sich ganz gezielt einfach mal einen ganzen Tag Freizeit und trainieren, in Ihrer Gesellschaft, mit sich alleine glücklich zu sein. Wie, das können Sie gar nicht mehr? Sie brauchen jemand, der MIT Ihnen ins Kino, zum Essen, zum Schwimmen oder spazieren geht, denn sonst fühlen Sie sich allein und es macht Ihnen keinen Spaß? Für viele Menschen ist Alleinsein gleichbedeutend mit bedrückender Einsamkeit. Sie fühlen sich wie amputiert, wenn sie nicht in Gesellschaft anderer sind. Sie sind abhängig, haben den Draht zu sich selbst sehr wahrscheinlich – ohne es zu erkennen – mehr oder weniger verloren. Gerade dann wird es allerhöchste Zeit, dass ein Mensch wieder lernt, mit sich selbst auszukommen und zufrieden zu sein. Meine Empfehlung: Sollte es Ihnen so oder so ähnlich ergehen wie beschrieben, dann ziehen Sie die Notbremse und nehmen Sie sich wieder Zeit für sich ganz alleine. Erfahren Sie sich sozusagen endlich wieder SELBST! Gehen Sie alleine shoppen und erkennen Sie, dass Sie niemand brauchen, der Ihnen sagt, was Ihnen zu Gesicht steht oder wieviel Sie dafür ausgeben sollten oder auch nicht. Setzen Sie sich auf Ihr Fahrrad, ohne gleich einen Preis gewinnen oder einen Rekord brechen zu wollen. Genießen sie die wertvolle Ruhe die Sie haben, wenn niemand zu Ihnen sagt wo Sie entlang fahren sollten, Sie volllabert oder Sie gar als seelischen Mülleimer benutzt. Nehmen Sie sowohl sich selbst als auch alles um Sie herum mit hoher Achtsamkeit wahr, und Sie werden staunen, wie viel Sie „sehen“, erkennen und entdecken. Üben Sie, alleine und mit sich selbst glücklich zu sein.
Senken Sie in der kostbaren Zeit mit sich selbst gezielt Ihren Stresspegel, und nicht nur Ihr Immun- und Herz-Kreislaufsystem werden es Ihnen danken. Außerdem bleiben Sie auf diese Art und Weise garantiert länger jung, sind beliebter bei Ihren Mitmenschen, denn man fühlt sich wohl in Ihrer Nähe!
Ruhe und Besonnenheit sind der Schlüssel zum Erfolg auf allen Ebenen.
Ihre Sally
Gönne dir einen Augenblick der Ruhe und du begreifst,
wie närrisch du herumgehastet bist.
-Laotse-
© by Sally Pantenburg


Bewertung: 0.0/5
Zurück zum Seiteninhalt